Pressemitteilung

Turbo für märkische Impfstrategie

11. Januar 2021 - Pressemitteilung

Potsdam, 11.01.2021

Zum aktuellen Stand der Corona-Impfungen im Land Brandenburg erklärt die Generalsekretärin der FDP Brandenburg Anja Schwinghoff:

„Mit der Erhöhung der bereitgestellten Menge an Impfstoffen zweier Anbieter muss die Landesregierung Brandenburg die Versäumnisse beim Impfstart abwenden. Ziel muss sein, den Umfang und das Tempo beim Impfen der Brandenburgerinnen und Brandenburger deutlich zu erhöhen.

Es ist nicht akzeptabel, dass aktuell knapp 60.000 Impfstoffdosen nach Brandenburg geliefert, aber nur 14.000 Menschen geimpft worden sind. Planung und Steuerung von Personal und Infrastruktur ist die politische Koordinationsaufgabe der Landesregierung. Es darf nicht heißen „Schritt halten“ (Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher), sondern es muss jetzt heißen: Turbo einlegen.“