Pressemitteilung

„Aufstand der Vernunft“

16. August 2019 - Pressemitteilung

Mit der 3. Großfläche zur Landtagswahlkampagne fordern die Freien Demokraten den Aufstand der Vernunft – einen Aufstand der Vernünftigen. Der FDP Spitzenkandidat zur Landtagswahl in Brandenburg, Hans-Peter Goetz, erklärt dazu:

„Wir Freie Demokraten sind die Alternative zu Links-, Rechts- und Ökopopulisten. Wir spielen nicht mit den Ängsten der Menschen, sondern wir bieten vernünftige Lösungen an. Das gilt besonders für Themen wie Migration oder Klimaschutz.

Wir wollen Migration steuern und begrenzen, Menschen in Not Zuflucht gewähren, Fachkräfte ins Land holen. Aber wir wollen auch die abschieben, die kein Aufenthaltsrecht haben oder gegen Recht und Gesetz verstoßen. Dafür wollen wir in Brandenburg einen Einwanderungs- und Integrationsplan durchsetzen.

Beim Klimaschutz erleben wir eine Polarisierung, die für eine Demokratie nicht gesund ist. Hier geben wir der Vernunft eine Stimme: Mit klima- und menschenfreundlichen Lösungen. Durch Innovationen, durch neue Verkehrskonzepte. Durch einen guten Strukturwandel in der Lausitz.

Gute Lösungen findet man nicht hysterisch und emotional, sondern besonnen, ruhig und mit Weitblick. Wer nicht will, dass ab dem 2. September die Extremisten und Panikmacher in diesem Land das Sagen haben, der muss am 1. September aufstehen und die Mitte stärken. Mit beiden Stimmen für die FDP. Denn wir machen diesen Wahltag zu einem Aufstand der Vernunft.“