Pressemitteilung

Traum vom Wohneigentum darf nicht zum Albtraum werden!

17. Mai 2018 - Pressemitteilung

Haushaltsüberschüsse: FDP fordert spürbare Entlastung bei Grunderwerbsteuer

Angesichts von in diesem und den Folgejahren stärker als geplant wachsenden Steuereinnahmen fordern Brandenburgs Liberale, die Steuerzahler am Gewinn für das Land zu beteiligen: „Investitionen in öffentliche Infrastruktur ist unbestritten wichtig, darf aber nicht als Totschlagargument gelten, die Steuerschraube weiter überdreht zu lassen. Für Familien darf der Traum vom Eigenheim nicht länger zum Albtraum werden, weil Rot-Rot überproportional bei der Grunderwerbsteuer zulangt. Die Steuerbelastung muss von 6,5 auf 2 Prozent gesenkt und entsprechende Freibeträge eingeführt werden.“, so FDP-Landesvorsitzender Axel Graf Bülow.