Pressemitteilung

Eine wachsende Hauptstadtregion braucht zwei Flughäfen!

5. März 2018 - Pressemitteilung

FDP Brandenburg: Brandenburg muss sich für Offenhaltung Tegels einsetzen

Der FDP-Landesvorsitzende Axel Graf Bülow erneuert die Forderung einer Zwei-Flughafen-Strategie für die Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg: „Jedem ist klar, dass der BER mit den vorgesehenen Kapazitäten als Single-Flughafen ein Desaster erleben wird. Durch die Nutzung der Kapazitäten Tegels könnte die Debatte um die fehlende dritte Start- und Landebahnen zügig beendet und eine Zwei-Standort-Infrastruktur geschaffen werden, die in jeder anderen Hauptstadt Standard ist.“, sagte Bülow.

Nicht nur die geplanten Kapazitäten in Schönefeld lassen eine Schließung Tegels absurd erscheinen. „Tegel wird auch eine spürbare Entlastung für die Anwohner am südlichen Berliner Rand schaffen. Statt dort Millionen in einen fragwürdigen Schallschutz zu investieren, müssen die Lasten breiter verteilt werden.“, so Bülow weiter.

Die Brandenburger Liberalen fordern daher auch eine Überarbeitung des Landesentwicklungsplans für die Region Brandenburg-Berlin und eine Planung mit zwei Flughäfen. Diese Forderung wird auch Gegenstand eines Antrags auf dem Landesparteitag am 17. März in Wildau sein.

Zur Sonderseite Tegel