Pressemitteilung

Einfach in Brandenburg? Mitnichten!

22. Februar 2018 - Pressemitteilung

Die von der Landesregierung Brandenburg geplante Marketingkampagne unter dem Titel „Es kann so einfach sein“ stößt bei Brandenburgs Liberalen auf Kritik: „Brandenburg und insbesondere die Landesregierung haben in den zurückliegenden Jahren eindrucksvoll gezeigt, dass vieles in der Mark eben nicht einfach ist. Ob BER, Breitbandausbau, Digitalisierung und E-Government, Unterrichtsgarantie oder Infrastrukturplanung: unser Land ächzt unter vielen offenen Baustellen, während die weitgehend impulslose Landesregierung die Hände in die Hüften gestützt hält und die Entwicklung Berlins bestaunt.“, so FDP-Landeschef Axel Graf Bülow.

Die geplante millionenschwere Kampagne mit dem Ziel, dem Land ein Profil zu verpassen, hält er für unnötig: „Ein Land gewinnt Konturen über seine Menschen, über Kultur, Umwelt und nicht zuletzt die Arbeit seiner Regierung. Dass eine in Berlin entwickelte Kampagne in Brandenburg zündet, darf bezweifelt werden. Was wir brauchen, sind spezifisch brandenburgische Ideen und Projekte, die überregional Interesse und Anerkennung hervorrufen, beispielsweise bei der Zusammenarbeit mit Polen oder einer gemeinsamen Landesplanung mit Berlin. Hiervon sind wir unter Rot-Rot weiter entfernt als jemals zuvor. Gegen diese Leere ist auch die beste Werbefirma machtlos.“