Pressemitteilung

Bildung: Für Rot-Rot die schönste Nebensache

15. Dezember 2017 - Pressemitteilung

Brandenburg investiert im bundesweiten Vergleich am wenigsten in Bildung. 2016 wurden für jeden Brandenburger jeweils 1.215 Euro aufgewandt, während es bundesweit im Schnitt 1.576 Euro waren.

„Kürzlich das Desaster eines Rekordhochs bei den Stundenausfällen, nun ein letzter Platz bei den Bildungsausgaben. Für Rot-Rot mag Bildung die schönste Nebensache sein, aber sicher kein Herzensanliegen. Die vom Statistischen Bundesamt vorgelegten Zahlen legen aber den Finger in die seit Jahrzehnten klaffende Wunde. Die neue Bildungsministerin muss dringend den Schalter umlegen und dem Thema eine breite Lobby im Land verschaffen, damit finanzielle Ausstattung und strukturelle Bedingungen den Bedarfen gerecht werden. Hohe Ausgaben garantieren noch keine gute Bildung. Aber sie zeigen, welchen Stellenwert das Thema im Land genießt. Und da sieht es in Brandenburg düster aus.“, so FDP-Generalsekretärin Jacqueline Krüger.

„Die Landesregierung muss endlich begreifen, dass Bildungsausgaben sinnvolle Investitionen in die Zukunft sind und keine freiwillige Leistung, die man beliebig an der Haushaltslage ausrichten kann. Dieser Realität muss sich Brandenburg stellen, wenn das Land zukunftsfähig werden soll.“, so die Liberale weiter.