Pressemitteilung

Mondfahrtprojekt „Weltbeste Bildung“ erfordert Kooperation von Land und Bund

29. Juni 2017 - Pressemitteilung

Anlässlich der heutigen Debatte im Landtag über die Zukunft des Bildungsföderalismus sprechen sich die Freien Demokraten in Brandenburg dafür aus, Bildung zu einer gesamtstaatlichen Aufgabe zu machen – auch bei der Finanzierung: „Das Brandenburger Bildungssystem benötigt dringend ein Update. Die hierfür nötigen technischen und finanziellen Ressourcen können Land und Kommunen nicht allein bereitstellen, wie sich bereits heute zeigt. Wir benötigen daher eine engere Kooperation von der kommunalen Ebene bis hoch zum Bund.“, fordert der bildungspolitische Sprecher der FDP Brandenburg, Prof. Martin Neumann. Und weiter: „Wir dürfen Bildung nicht länger nur als Kräftespiel zwischen Sachsen und dem Saarland sehen, sondern als globale Herausforderung, bei der deutsche Schüler mit jenen aus China und Amerika im Wettbewerb stehen. Bildung muss daher mit nationalen Bildungsstandards flankiert werden – nicht zuletzt, um die Chancengleichheit zu verbessern.“