Brandenburger Kita-Planung der Lebensrealität anpassen! | FDP Brandenburg
Pressemitteilung

Brandenburger Kita-Planung der Lebensrealität anpassen!

24. Mai 2018 - Pressemitteilung

Liberale für Angebotsvielfalt und bedarfsgerechte Landesfinanzierung

Anlässlich des morgigen Aktionstages vieler Kita-Träger im Land Brandenburg fordern die märkischen Liberalen deutliche Verbesserungen beim Kita-Angebot und dessen landesseitiger Finanzierung: „Die Kita-Planung passt einfach nicht mit dem Arbeitsalltag und damit dem Bedarf vieler Eltern in Brandenburg zusammen. Wir brauchen eine Ausweitung der Landesfinanzierung auf mindestens 10 Stunden. Der aktuelle Umfang von 7,5 Stunden täglich berücksichtigt weder die Realität einer Vollzeitbeschäftigung noch die Tatsache, dass für viele Eltern im Land Brandenburg das tägliche Pendeln zum Arbeitsalltag gehört. Diese Realitätsverweigerung muss beendet werden. Es hilft den Familien nur wenig, wenn die Kitas Ende zwar beitragsfrei sind, doch die Einrichtungen wegen fehlender Mittel die tatsächlich benötigten Betreuungszeiten nicht abdecken können.“, fordert Generalsekretärin Jacqueline Krüger.

Die Liberale nimmt nicht nur den Umfang der Betreuung, sondern auch die Verteilung auf die Tageszeiten in den Blick: „Auch für Eltern mit Schichtdiensten braucht es mehr und flexiblere Angebote, damit möglichst alle Eltern Familie und Arbeit vereinbaren können“, so Krüger weiter.